Unser Leistungskonzept

Das pädagogisches Leistungsverständnis der Grundschule Hugo Knauer definiert sich durch die Ermunterung zur Anstrengungsbereitschaft einerseits durch Lernangebote, die die Kinder auf ihrem individuellen Weg der Leistungsentwicklung weiterbringen und andererseits durch das Aufzeigen der Bedeutsamkeit von persönlichen Erfolgen als Motivation zum Lernen.
Im Rahmen des Klassenunterrichts sind es beispielsweise differenzierte Angebote in themengebundenen Werkstätten, differenzierte Aufgabenstellungen im Wochenplan, Projekte oder Freiarbeitsmaterialien, die die Kinder gezielt auf ihrem Leistungsniveau fordern.
Darüber hinaus werden unsere Schülerinnen und Schüler entsprechend unseres Förderkonzepts in Lerngruppen außerhalb des Klassenverbands gefördert und gefordert.
Es ist uns ein besonderes Anliegen die Kinder im Rahmen der Leistungserziehung an eine kritische  Selbsteinschätzung und Bewertungstransparenz heranzuführen. Dazu nutzen wir im Kontext bedeutungsvoller Unterrichtsprojekte und -themen beispielsweise Lerntagebücher als kindgerechte Form der Selbstreflexion des eigenen Arbeitens. Im Englischunterricht wird Gelerntes durch ein individuelles Portfolio festgehalten und auch das eigene soziale Handeln wird durch Selbsteinschätzungsbögen reflektiert. Auf diese Weise fokussieren unsere Schülerinnen und Schüler ihre eigenen Leistungen, lernen sich selbst einzuschätzen und erkennen ihre Lernentwicklung.
Unsere Kinder werden jedoch nicht nur an die Beurteilung der eigenen Lernentwicklung und Leistungsbereitschaft herangeführt, sie werden auch gefordert, sich sachbezogen zu Ergebnissen ihrer Mitschüler zu äußern. Dabei lernen sie, anderen Feedback zu geben, indem sie sich erst anerkennend zu einer Arbeit äußern und anschließend Tipps für die Weiterarbeit oder Überarbeitung zu formulieren.
Kindgerecht formulierte Beurteilungskriterien sollen außerdem unseren Kindern helfen, einerseits die Leistungsbewertung ihrer Arbeiten durch die Lehrerin nachvollziehen zu können, andererseits als Fragekatalog die Selbsteinschätzung erleichtern.

Was wir bei jeder Beurteilung bedenken:

  • Passt du im Unterricht gut auf und beteiligst dich?
  • Bemühst du dich bei der Erledigung deiner Aufgaben?
  • Kannst du selbstständig arbeiten und bei Bedarf Hilfe holen?
  • Kannst du erfolgreich mit anderen Kindern zusammenarbeiten?
  • Erledigst du deine Hausaufgaben zuverlässig?
  • Führst du dein Heft und deine Mappe sorgfältig und schreibst leserlich und übersichtlich?
  • Hast du Fortschritte gemacht?


Neben diesen grundlegenden Fragen, die für die unteren Klassen eine ausreichende Hilfe darstellen, werden die Schülerinnen und Schüler später auch als Vorbereitung auf die weiterführenden Schulen - auch an fachgebundene Kriterien herangeführt, die die sogenannten „Sonstigen Leistungen“ beschreiben, also alles, was neben benoteten Klassenarbeiten als Leistung erbracht wird.


Was wir bei deiner Deutschnote bedenken:

  • Kannst du dir die Fachbegriffe und Schreibregeln, die wir besprechen, gut merken?
  • Denkst du daran, deine Texte zuverlässig zu kontrollieren?
  • Nimmst du dir Zeit beim Lesen und versuchst den Inhalt von Texten zu verstehen?
  • Kannst du deine Gedanken zu einer Frage oder Geschichte verständlich formuliert aufschreiben und erzählen?

Was wir bei deiner Mathematiknote bedenken:

  • Wie gut kannst du dich auf Aufgaben konzentrieren um zügig und richtig zu rechnen?
  • Kannst du dir die Fachbegriffe, Lösungstricks und Maßeinheiten, die wir besprechen, gut merken?
  • Schaffst du es bei Knobelaufgaben eine eigene Lösung zu finden und nimmst dir Zeit zum Nachdenken?
  • Denkst du daran, deine Aufgaben zuverlässig zu kontrollieren?

Was wir bei deiner Sachunterrichtsnote bedenken:

  • Bringst du zu unseren Themen passendes Material mit?
  • Hilfst du gern mit, wenn wir Versuche machen und kannst mit den Materialien sorgfältig umgehen?
  • Informierst du dich auch zu Hause über ein Thema und kannst es im Unterricht vorstellen?
  • Beteiligst du dich interessiert an Unterrichtsgesprächen, berichtest du anschaulich und wortgewandt von Sachverhalten und bringst du sachkundige Beiträge zu den angesprochenen Themen ein?

Was wir bei deiner Englischnote bedenken:

  • Kannst du dir englische Worte aus dem Unterricht merken und weißt, was sie bedeuten?
  • Verstehst du englische Worte und Texte, die wir im Unterricht erarbeitet haben?
  • Bemühst du dich unsere Verse und Lieder mitzusprechen und -singen?
  • Traust du dich schon öfter etwas auf Englisch zu sagen (Rollenspiele, Dialoge)?

Was wir bei deiner Musiknote bedenken:

  • Hast du Freude am Singen und Musizieren?
  • Bist du bereit, Musikstücken aufmerksam zuzuhören und dich auf Höraufträge einzulassen?
  • Gehst du mit unseren Instrumenten ordentlich um?

Was wir bei deiner Kunstnote bedenken:

  • Bemühst du dich mit verschiedenen Materialien eine besonders schöne Arbeit zu gestalten?
  • Denkst du beim Gestalten daran, was vorher besprochen wurde?
  • Schaffst du deine Arbeiten pünktlich fertigzustellen?
  • Denkst du daran Material für den Unterricht mitzubringen und hast immer Klebestift und Schere dabei?

Was wir bei deiner Sportnote bedenken:

  • Strengst du dich im Unterricht an und zeigst Ausdauer?
  • Kannst du deine Leistungen steigern und verbessern?
  • Wie gut kannst du dich an unsere Regeln halten?
  • Kannst du dich in einer Mannschaft fair und hilfsbereit verhalten?

Was wir bei deiner Religionsnote bedenken:

  • Beteiligst du dich gern an unseren Gesprächen und kannst Gefühle thematisieren?
  • Kannst du Rücksicht auf andere nehmen und ihnen helfen?
  • Kann man sich auf dich verlassen?