Stehpulte

"Wir arbeiten im Stehen"

Bewegtes Lernen hat an der Grundschule Hugo Knauer schon lange Einzug gehalten. So ist es für die Schülerinnen und Schüler ganz selbstverständlich, dass sie während der Arbeitszeiten im Unterricht ihren Platz auch mal auf den Flur oder in die Bücherei verlagern dürfen, sich auf einen Teppich setzen oder die Bänke des Klassenzimmers  nutzen, um sich Abwechslung in ihrer Sitzposition zu verschaffen und somit das Stuhlkippeln als Entlastung der Sitzhaltung zu vermeiden. Dass das sitzende Arbeiten am Tisch ergonomisch sehr bedenklich ist und immer mehr Kinder Haltungsschäden ausbilden, ist bekannt und dem wird durch Bewegungsausgleich entgegengearbeitet. Dazu gehören im Konzept des bewegten Lernens neben Auflockerungen der Arbeitsphasen durch Bewegungsspiele und ­pausen auch die Verankerung von Bewegung innerhalb von Unterrichtsmethoden. Die Klassen der Grundschule Hugo Knauer dürfen sich darüber hinaus Dank der sehr großzügigen Anschaffung des Förderkreises von nun an außerdem über die Möglichkeit freuen, in jedem Klassenraum an einem Stehpult arbeiten zu dürfen. Das Lernen im Stehen ist dabei jedoch nicht nur eine Form von Bewegungsausgleich, der die Aufmerksamkeit der Kinder steigert, sondern zugleich eine ergonomisch nachhaltige  Arbeitsform für die Kinder. Die innovativen Pulte der Firma Novex, die auch als Einzelarbeitstisch mit Stuhl nutzbar sind, können von den Kindern durch moderne Gashubsysteme stufenlos auf die erforderliche Höhe zum Stehpult umfunktioniert werden. Außerdem verwandelt sich die ebene Tischplatte mit einem Handgriff in eine geneigte. Laut der Bundesarbeitsgemeinschaft für Haltungs- und Bewegungsförderung in Wiesbaden wird die Konzentrationsfähigkeit durch das Stehen nachweislich gesteigert. Das ergonomische Konzept der neuen Stehpulte sieht die Kombination mit einem Fußkissen vor, durch das der Rücken entlastet und das aktive Stehen gefördert wird. Die elastischen Federmatten „KyBounder“, die auch im Profisport genutzt werden, erfordern Ausgleichsbewegungen des Körpers, die die Muskulatur lockern, Müdigkeit abbauen und Teile des Gehirns aktivieren. Diese moderaten Bewegungen regen den Kreislauf und somit die Aufnahmefähigkeit der Schülerinnen und Schüler an.

Die Grundschule Hugo Knauer verfügt über fünf der vorgestellten Tische, sodass vorerst in jeder Klasse der Einsatz erprobt werden kann. Bundesweit gibt es bereits einzelne Schulen, die sehr positive Erfahrungen mit den Pulten gemacht haben und ihren Bestand aufgrund der erfolgreichen Erprobung und der Euphorie der Kinder sukzessive aufgestockt haben. In der Schweiz ist die Schulausstattung mit ergonomisch wertvollem und flexibel einsetzbarem Mobiliar schon seit längerer Zeit Standard. Wir freuen uns sehr, dass die Kinder in unserer Schule nun auch Erfahrungen mit solch nachhaltigen Schulmöbeln sammeln können und ihr Lernen sowie ihre Haltung positiv beeinflusst werden.

 

Konkrete Gedanken zur Erprobung der Stehpulte im Unterricht wurden im Rahmen der Lehrerkonferenz als Ideensammlung festgehalten, welche aufgrund der unterschiedlichen Altersstufen und Klassenstärken innerhalb der Jahrgänge mit den Kindern gemeinsam und individuell durch die alltägliche Praxis erprobt und erweitert wird. Nach einer Einführungszeit eines Schulhalbjahres sollen diese Gedanken zu einem Konzept aufgearbeitet und Perspektiven für die Erweiterung des Mobiliars durchdacht werden.

Die Finanzierung der fünf Stehpulte und der Fußmatten trägt der Förderkreis der Grundschule Hugo Kauer, insofern gilt Ihnen den Eltern, den Mitgliedern des Förderkreises unser besonderer Dank für die Verwirklichung dieses Projektes.