Aktuelle Neuigkeit

26.04.2013
"Unser Schulgarten blüht auf" - Ein "offenes Klassenzimmer" entsteht

Zur feierlichen Eröffnung des Schulgartens haben wir alle Kinder, Eltern und Freunde zu einem Gottesdienst in die Grundschule Vinkenberg eingeladen. Wir haben an diesem Tag einen Apfelbaum gepflanzt und jedes Kind hat eine kleine Blume, etwas Saatgut oder ein Gartenkraut mitgebracht. In den Folgetagen bepflanzten Eltern, Kinder und Lehrerinnen den Schulgaten.

Ein großes Dankeschön an die Kinder und Lehrerinnen die mit Pastor Gerdom den Gottesdienst vorbereitet haben und an Herrn Gerdom selbst für diesen Gottesdienst.

In vielen Gesprächen mit Eltern und Kindern sowie der Stadt Herdecke, entwickelten wir die Idee ein offenes Klassenzimmer, einen naturnahen Lern- und Erfahrungsraum für unsere Kinder einzurichten.

Dieses "Klassenzimmer im Grünen" bietet viele Möglichkeiten: Unterricht im Grünen, ein Natur-, Sinnes- und Ruheraum, Schulgarten mit Kräutern, Pflanzen, Wildblumen und auch Tieren, eine Ruhezone zum Lesen oder für besondere Angebote des Miteinanders.

Mit viel Engagement haben Eltern, Lehrerinnen und Schüler aus der ehemaligen "Gestrüppecke" einen Platz zum Wohlfühlen und zur Kommunikation miteinander gestaltet. An den gemeinsamen "Mitmachtagen" haben wir alle die verschiedenen Arbeiten durchgeführt. Besonders erwähnenswert ist das Engagement von Herrn Richter, der sich landschaftsbaulich sehr eingesetzt hat. Allen, die bisher mitgeholfen haben, den Schulgarten aus seinem Dauerschlaf zu wecken, sprechen wir unseren Dank für die vielen Stunden geleisteter Arbeit aus. Wir danken ganz besonders Herrn Richter, für die gute Planung, Umsetzung und Arbeit die er in das Projekt des Schulgartens gesteckt hat.

Die Grundschule Vinkenberg beteiligt sich an der Aktion "EN blüht auf", ein Projekt zum Erhalt der Artenvielfalt im Ennepe-Ruhr-Kreis. Dank der Förderung durch den Verein "Offene Gartenpforte" haben wir kostenlos Saatgut und einige Pflanzen (Himbeer- und Johannisbeersträucher) sowie Kräuter für unseren Schulgarten erhalten.

Trotzdem war der Schulgarten natürlich nicht zum "Nulltarif" zu haben, aber: Der Förderkreis hat sich bereit erklärt, die Gesamtkosten zur Gestaltung des Schulgartens zu übernehmen. "Herzlichen Dank" allen Mitgliedern und dem Vorstand des Förderkreises!

Vielen Dank an alle Beteiligten, auch an Herrn Ligic unserem Hausmeister und allen anderen beteiligten Mitarbeitern, die das Projekt unterstützt haben!