Aktuelle Neuigkeit

28.11.2012
Projekttage zur Gewaltprävention

Herr Wilke vom Kommissariat Vorbeugung der Kreispolizei Schwelm arbeitet hauptberuflich als Poliziebeamter im Bereich der Gewaltprävention und ist ausgebildeter Deeskalationstrainer. In den Jahrgangsstufen drei und vier bietet er drei Projekttage zur Gewaltprävention an. Die inhaltlichen Themenschwerpunkte des Projekttages sind: Gewaltdefinition, Sensibilisierung von Gewalt und Konfliktlösungsstrategien.

Die Schule als ein Ort des Zusammenlebens und Miteinanderlernens wird als ein besonders geeignetes Handlungs- und Übungsfeld für soziales Lernen verstanden. Das Leitziel des sozialen Lernens ist, jedes Kind in seiner personalen und sozialen Entwicklung zu fördern, um eine ich-starke, beziehungs- und gemeinschaftsfähige Persönlichkeit zu werden. Die Förderung elementarer Konfliktlösekompetenz beinhaltet die Fähigkeit, Konflikte bzw. soziale Problemsituationen genauer wahrzunehmen, sie realistisch einzuschätzen, die Ursachen zu ergründen und sozialverträgliche Handlungsfolgen zu entwickeln, die einen Beitrag zur Konfliktlösung leisten können. Im Lebensraum Schule gibt es vielfältige konzeptionelle soziale Handlungsfelder zur Konfliktlösung.

Es waren erlebnisreiche und interessante Projekttage mit vielen Interaktionsübungen, Rollenspielen sowie vielen handlungspraktischen Beispielen.

Vielen Dank Herr Wilke!

 

Termine